Pflegeüberleitung

Der Patient wendet sich direkt an die Pflegeüberleitungsstelle im Krankenhaus, oder diese wird durch einen Mitarbeiter des Krankenhauses auf den Beratungsbedarf aufmerksam gemacht.

Die Überleitungsfachkraft berät, welche Unterstützung in der häuslichen Situation hilfreich sein könnte und erarbeitet einen individuellen Hilfeplan. Sie unterstützt bei den Formalitäten, prüft Refinanzierungsmöglichkeiten und informiert über die möglichen Leistungserbringer. Bei Bedarf organisiert sie alles, was zur Fortführung der Pflege zu Hause nötig ist.

Der Patient kann sich auch an einen unserer Mobilen Pflegedienste wenden. Der Pflegedienst besucht den Patienten im Krankenhaus oder in seiner häuslichen Umgebung und erstellt dort den individuellen Hilfeplan. Er unterstützt bei den Formalitäten, prüft Refinanzierungsmöglichkeiten und organisiert auf Wunsch alles, was zur Stabilisierung der Versorgungssituation zu Hause nötig ist.

Das Angebot ist kostenlos.